Exildiscount. A boy named Drew. Tanzmusik und Sounddesign aus Berlin.

A guy named Drew. Tanzmusik und Sounddesign aus Berlin.



Alternative House/Techno. Indie Rock. Fancy Pop.

Soundlogos. Sounddesign. Filmmusik.



Booking contact: exildiscount@arcor.de


Montag, 22. September 2014

Cloudcast – Exiltechnothek September 2014


Trust Me. I’m lost.
Flucht nach vorn, wo auch immer das liegt. Und plötzlich sitzt man auf einem Fahrrad und lässt sich vom Wind durch die Straßen Hamburgs jagen. Wenn man nirgends hin will, kommt man ständig an. Auf Baustellen zum Beispiel, die so wirken, als seien sie Installationen für die Ewigkeit, die aus bloßer Schadenfreude die Maske des Fortschritts tragen. Betreten verboten. Hier gibt es nichts zu sehen.
Ach. Und überall Menschen, die schon von ihrer eigenen Perspektive viel zu satt sind.
In den Ohren wieder das betäubend dunkelbraune Rauschen des Fahrtwinds. Niemand kann für immer bleiben, und der Weg ist das Exil. Im Himmel die Möwen streiten sich und ich habe keine Ahnung, warum. Es wird Zeit, langsam dunkel und gleichgültig. Her mit dem schönen Leben.






Owen Pallett (Song For Five & Six – Ada remix)
Marseille (Sin)
Subgate (Distortion – Ladies On Mars Remix)
Deep Dish (Quincy)
Maxime Dangles (Epur)
Zoo Brazil & Obsession (Pastil – Florian Meindl Remix)
S.T.O.N.E.D. (Dream Intruders)
Moderat (Bad Kingdom – Marcel Dettmann Remix)
Dast (Architect – Oliver Deutschmann Remix)
Delta Funktionen (Redemption)
joeFarr (Roller4T1)
Andee Jay (Do Not Fuck My Bread)
Electrosexual (Tempelhof – David Carretta Remix)
Ashworth (Boa)